UNTERRICHT

Meisterkurse & Workshops


- 1 Workshop + 1 Konzert Ticket 40,- Euro
- 2 Workshops + 1 Konzert Ticket 75,- Euro
- 3 Workshops + 1 Konzert Ticket 100,- Euro

- 4 Workshops + 1 Konzert Ticket 120,- Euro
- Meisterkurs 30 minutes + 1 Konzert Ticket 45,- Euro 
- Meisterkurs 60 minutes + 1 Konzert Ticket 75,- Euro

Meisterkurse mit:

- Sanna van Elst

- Heida Vissing

- Regina Himmelbauer

Workshops:

Workshop 'Bühnenpräsenz' (mit Bobby Rootveld)

Bobby Rootveld ist Musiker, Komponist und Schauspieler. Präsenz bezeichnet die vom Publikum wahrgenommen und gespürte aktive Ausstrahlung einer Person auf der Bühne, sie ist als Person für die Zuschauer auffällig anwesend bzw. gegenwärtig. Betrachtet man Präsenz von der Seite des Musikers, dann bedeutet sie, dass hinter seinem Verhalten, hinter der Art, wie er sich bewegt, wie und worüber er spricht, seine Person und Persönlichkeit sichtbar wird, in Erscheinung tritt. Bühnenpräsenz wird von vielen - zum Teil unbewusst ausgestrahlten und wahrgenommenen - Faktoren bestimmt. Fehlende Präsenz bedeutet, dass die Zuschauer folgendes bewusst oder unbewusst wahrnehmen: Passivität, Unklarheit, Unsicherheit, Energiearmut, Antriebslosigkeit, Anstrengung, Bemühtheit, Schwäche, Fahrigkeit, Nervosität, unangemessener Gefühlsausdruck ("Pokerface" oder "hysterisches" Verhalten), Unaufmerksamkeit, gebeugte und schlaffe Körperhaltung. In diese Workshop arbeiten wir an den Bühnenpräsenz des Teilnehmers.

Ensemble Workshop Klezmer (mit Duo NIHZ)

Duo NIHZ ist weltweit bekannt für den Interpretation von Klezmer. Bobby Rootveld und Sanna van Elst leiten weltweit Workshops mit ihren Arrangements von Klezmer-Lieder. Sie können während diese Workshop melancholische Melodien und lebhafte Melodien in Kombination mit berührenden Geschichten über die Musik erwarten. Auch in diesem Jahr wird Duo NIHZ wieder beim Blockflötenfestival Nordhorn Klezmer-Ensemblearrangements präsentieren.

Ensemble Workshop Salamone Rossi (mit Duo NIHZ)
Salamone Rossi war ein jüdisch-italienischer Geiger und Komponist des Frühbarock. Als junger Mann machte er sich einen Namen als Violinist. 1587 wurde er bei Vincenzo I. Gonzaga am Hof von Mantua anfangs als Sänger und Geiger angestellt, wo bereits seine Schwester Europa als Sängerin wirkte. Schnell stieg er zum Kapellmeister auf und trat durch instrumentale und vokale Kompositionen in Erscheinung. Rossi strebte zunächst dem großen Vorbild Claudio Monteverdi nach. Rossi wollte aber auch seinen Glauben musikalisch ausdrücken, in seinen eigenen Worten „um die Schönheit der Lieder König Davids entsprechend den Regeln der Musik zu verherrlichen“. Durch seine Freundschaft mit Leone da Modena, der im Jahre 1605 durch einen rabbinischen Erlass mehrstimmige Chormusik in der Synagoge für zulässig erklärte, wurde er zu entsprechenden Kompositionen ermutigt. Das Schwerpunkt in diese Workshop sind diese Kompositionen.

Ensemble Workshop The Wellerman goes Outlander (mit Duo NIHZ)

Soon May the Wellerman Come, auch Wellerman, ist ein aus Neuseeland stammendes Walfängerlied und Shanty, das zwischen 1860 und 1870 entstand. Outlander ist eine US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie von Ronald D. Moore. Die Handlung der ersten Staffel beginnt kurz nach Kriegsende im Jahr 1945 in Schottland, handelt sich nachher aber meistens über der 18. Jahrhundert. In diese Workshop begegnen bearbeitungen von the Wellerman und den Outlander-Theme-Song sich mit Lieder aus Großbritannien.

Ensemble Workshop Ladino (mit Duo NIHZ)

Ladino ist eine Bezeichnung für eine seit dem Mittelalter ausgebildete romanische Sprache der sephardischen Juden, die manchmal nach diesen auch Sephardisch genannt wird.  Ladino-Musik sind die Lieder der spanischen Juden, der Sepharden, die Ende des 15. Jahrhunderts vertrieben wurden. Die Ladino-Lieder erzählen vor allem von Liebe und Hoffnung, Verzweiflung und Sehnsucht nach eine Menschen oder Jerusalem. In diese Workshop lernt mann wunderschöne Ladino-Lieder kennen.